Vorvertraglichkeit eines Rechtsschutzfalls führt dazu, dass kein Versicherungsschutz besteht.
Bei manchen Risiken gilt das Gleiche für einen Rechtsschutzfall in der Wartezeit.
Die Rechtsschutzversicherung ist ebenso wie andere Versicherungsarten eine Vorsorgeversicherung.
Es soll verhindert werden, dass jemand, sobald die Kosten einer rechtlichen Auseinandersetzung für ihn zu befürchten sind,
sich auf Kosten einer schon bestehenden Versichertengemeinschaft in deren Schutz begibt.

Gute Versicherer verzichten auf die Einrede der Vorvertraglichkeit, wenn der Vertrag bei diesen Unternehmen seit mindestens 5 Jahren besteht.
Dazu gehören u.a. ARAG Rechtsschutz, Auxilia, Concordia und die DMB Rechtsschutzversicherung.

content copyright 1991 - 2017 by Harry Pasiak