Blog

Mittwoch, 6. März 2019 - 07:36 Uhr
Insuretechs - Millionen zum Fenster rausgeworfen?

Es ist ein Wahnsinn, wenn man weiß, wie viel Geld verbrannt wurde und wird, um die Versicherung "neu zu erfinden".
Sie treten voll mundig an, bekommen Massen an Risikokapital und wollen die Branche aufmischen. Wie ist ihre Bilanz? Wenn man überhaupt an Zahlen kommt, dann sind diese ernüchternd.
Von viel fremdem Geld gestützte Sprücheklopfer schaffen es nicht ihre Philosophie mit Dauerbeschallung in die Hirne zu hämmern und das ist gut so. Versicherungsmakler und Versicherungsvertreter arbeiten seit Jahrzehnten hart, um die Kunden gut zu bedienen. Das ist mit Arbeit verbunden und das erfahren die Start-Ups gerade.
Lesen Sie auch den Artikel in be.invalue.de.

Quelle: be.invalue.de

Dienstag, 5. März 2019 - 07:05 Uhr
Schaden durch Geisterauto?

Wenn das Automatikauto selbst losfährt, haftet die Vollkasko. Das glaubt ein Versicherungsnehmer, ein Versicherer sieht das anders, sodass ein Gericht das letzte Wort hatte.

Interessanter Artikel...

Quelle: be.invalue.de

Freitag, 22. Februar 2019 - 07:20 Uhr
BdV mahnt Cosmos wegen Amazon-Gutschein ab

Ja, Wasser predigen und Wein... Da hat der Bund der Versicherten eine Abmahnung wegen Verstoßes gegen das Sondervergütungs- und Provisionsabgabeverbot nach Paragraf 48b des Versicherungsaufsichtsgesetz (VAG) in den Briefkaste geworfen.
Wie ich finde, zurecht.

Quelle: be.invalue.de

Mittwoch, 20. Februar 2019 - 07:41 Uhr
ZDF unterstellt Kfz-Versicherern systematischen Betrug

Auszug aus dem Artikel:
"In einem Fall sollte die Huk-Coburg für einen Schaden – in einem Gutachten ermittelt – 3400 Euro zahlen. Der Versicherer kürzte die Rechnung um 330 Euro. Die Autowerkstatt Pilotta GmbH erklärt seinem Kunden, dass die Huk-Coburg hier "willkürlich" bei der Lackierung, Arbeitslohn und Ersatzteilen gekürzt habe. Der Kunde klagte gegen die Kürzung, die Richter entschieden, dass die Kürzung in der Tat rechtswidrig sind."

Quelle: be.invalue.de

Dienstag, 19. Februar 2019 - 08:05 Uhr
Axa verkauft einen Teil der Lebenpolicen an Mylife

Die AXA will effizienter arbeiten und hat den alten DBV-Bestand verkauft. Diese Praxis ist inzwischen in der Branche durchaus als normal zu bezeichnen.

Quelle: be.invalue.de

Neuere Beiträge  Ältere Beiträge

Anmelden

content copyright © 1991 - 2019 by Harry Pasiak